Das Grand Budapest Hotel

Hier sehen wir ein kleines Beispielbild für den Film der Woche

Wo fühlt man sich wohl? Wie muss das eigene Heim gestaltet sein, damit man daheim ist? Egal wie deine Antwort jetzt ausfällt – das Grand Budapest entspricht bestimmt nicht dieser Vorstellung. Penibel, akkurat und lieblich-kitschig führt Monsieur Gustav das Etablissement, wobei auf jedes kleinste Detail zu achten ist.
Genau so stellt sich der Film selbst dar. Alles wirkt inszeniert und porträtiert zugleich dennoch die Charaktere in all ihrer Imperfektion und Unvollkommenheit. Schlussendlich sollte doch noch ein Fünkchen Zivilisation in dem barbarischen Schlachthaus zu finden sein, das man früher Menschheit nannte.

Die Kommentare zum Film des Monats


Es gibt zurzeit noch keine Kommentare für diesen Film. Logge dich ein und schreibe einen :D