Der seltsame Fall des Benjamin Button

Hier sehen wir ein kleines Beispielbild für den Film der Woche

Manche Menschen wurden geboren, um am Fluss zu sitzen. Manche werden vom Blitz getroffen. Manche haben ein Ohr für die Musik. Manche sind Künstler. Manche schwimmen. Manche kennen sich mit Knöpfen aus. Manche mit Shakespeare. Manche sind Mütter;
und manche Menschen tanzen.
Dieses Zitat fasst beinahe alles zusammen, was es über das Leben Benjamin Buttons zu sagen gibt. Menschen sind so grundverschieden und manchmal braucht es jemand Außergewöhnliches, sodass man genau diese Menschen zu schätzen und zu lieben lernt und nicht erst im Alter realisiert, wie wertvoll viele Begegnungen doch waren; am besten sollte man doch alt geboren sein und immer jünger werden!
Liebe, Frust, Hass, Unverständnis und Vergebung sind nur kleine Blümchen auf der Wiese des Lebens und genau wie Bücher es schaffen derartige Dinge zu erforschen, so schreiben auch Filme ihren Artikel in die Lexika der Menschheit.
Ist das Leben nicht erst in seiner Seltsamkeit wirklich lebenswert?

Die Kommentare zum Film des Monats


Es gibt zurzeit noch keine Kommentare für diesen Film. Logge dich ein und schreibe einen :D